Schmerzursachen

Migräne und Kopfschmerzen

Die Ursachen für Migräne und Kopfschmerzen sind schwer greifbar.
Bisher geht man von Schwächen im Stoffwechsel, Schwankungen im Hormonhaushalt und
Stress aus. Bei sensiblen Personen können auch mentale Belastungen ein Auslöser sein.
Im schlimmsten Fall helfen sogar starke Schmerzmittel nicht. Das ist eine weitere Belastung
für Betroffene. Was aber kann die Schmerzen lindern?

Nachfolgend habe ich Informationen über die Behandlungsmöglichkeiten der Migräne aus
meiner Praxis für Sie zusammengestellt.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie mich gerne direkt anrufen:    0621 / 83 26 778.
Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Warum bekommt man Migräne?
Mögliche Ursachen vom Migräne Kopfschmerz (Kopfschmerzen im Schläfenbereich)
Was verursacht Kopfschmerzen im Stirnbereich?
Kopfschmerzen im Bereich Hinterkopf / Nacken
Warum bekommt man Migräne?

Selten ist die Ursache im Kopf. Meistens wird eine Migräne durch die Kombination von
Überlastung des Stoffwechsels und Überreizung des Nervensystems verursacht.
Zu viel Stress und dauernde Anspannung können Schmerzen auslösen!
Und nicht nur bei sensibleren Persönlichkeiten spielen mentale Lasten eine Rolle.

Auch wenn es den Anschein hat, dass viele Menschen unter Migräne und Kopfschmerzen leiden:
Es ist kein Normalzustand!

Mögliche Ursachen vom Migräne Kopfschmerz (Kopfschmerzen im Schläfenbereich)

Beim Migräne Kopfschmerz ist es die Überreizung des Nervensystems, die in ganz
schlimmen Fällen Ruhe und einen abgedunkelten Raum verlangt. So holt sich das
Nervensystem den notwendigen, reizarmen Ausgleich.

Viele Migräne Patienten wünschen sich jedoch eine Therapie, die alltagstauglicher ist.
Und Medikamente, die spürbar die Schmerzen reduzieren. Gerade bei Migräne kommt es
jedoch häufig vor, dass Schmerzmittel nur wenig ausrichten.

Wenn Schmerzmittel die Migräne nicht lindern: Was hilft dann?

Was kann die Migräne verhindern?

Indem man die Auslöser vermeidet. Das setzt wiederum voraus, dass man sie auch kennt.
Um das herauszufinden, kann ein Schmerztagebuch helfen. Alle Informationen, die mit der
Migräne in Verbindung stehen, werden gesammelt. Um darüber eine Vermeidungsstrategie
zu entwickeln.

Es gibt noch eine andere Möglichkeit:

Die Medizin, die nach meiner Meinung das größte Verständnis für Menschen mit Schmerzen
beinhaltet, ist die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM).
Die TCM hat ein anderes Verständnis von Menschen und von Gesundheit als die westliche
Medizin. Es werden alle Einflüsse ernst genommen, auch die nicht messbaren. Weil auch diese
unseren Alltag häufig stark beeinflussen. Und auch Schmerzen auslösen können.

Durch den Blick auf grundlegende Zusammenhänge und Mechanismen im Körper gibt es
Behandlungsansätze, die sich von der westlichen Medizin unterscheiden.

Schmerztherapie nach der Traditionellen Chinesischen Medizin

Auch die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt die Traditionelle Chinesische Medizin
zur erfolgreichen Behandlung von Kopfschmerzen und Migräne.
Gerade dann, wenn Medikamente bisher wenig Wirkung gezeigt haben.

Nach der TCM ist eine Schwäche im Stoffwechsel ein häufiger Auslöser für die wiederkehrende
Migräne. Auch wenn durch starke Schmerzmittel die Schmerzen erst Mal gemindert werden:
Gleichzeitig wird dem nächsten Migräneanfall die Tür geöffnet.
Zu einer Stoffwechselschwäche gehören häufig Unwohlsein und Übelkeit. Beides
sind bekannte Begleiter der Migräne!

Mein Angebot für Sie:

  • Akupressur um den Stoffwechsel zu stärken, eine gezielte Entgiftung anzuregen
    und um das Nervensystem zu stärken
  • Kinesiologie, um belastende  Lebensmittel zu testen und die passende Ernährung
    herauszufinden

Bei der zyklusbedingten Migräne kann frau zusätzlich über eine Ernährungsanpassung
entgegenwirken:

Bei der Wochenend- oder Urlaubs-Migräne kommt ein weiterer Aspekt hinzu:
Diese Form der Migräne baut sich durch eine extreme Anspannung unter der Woche auf. Der
Grund dafür ist meist ein hoher Leistungsanspruch an sich selbst:

Viele Migräne-Patienten sind Perfektionisten!

Am Wochenende (oder im verdienten Urlaub) fällt die enorme Anspannung plötzlich ab und
nicht abgebaute Stressmoleküle überfluten den Organismus. Sie können Kopfschmerzen und
Übelkeit verursachen.
Was aber treibt uns so an, dass wir unserer gesunden (Leistungs-) Grenzen überschreiten?
Wer sind diese inneren Antreiber?

Migräne, Perfektionismus und die inneren Antreiber

Innere Antreiber sind unbewusste Prägungen, die großen Einfluss auf unser Leistungsverhalten
haben. Sie können uns immer wieder in Stress treiben, ohne das wir es merken. Sie sind häufig
die Ursache für Erschöpfung und Frustration. Und sie können auch Ursache für die Migräne sein.
Wiederkehrende Erschöpfungs- und Schmerzzustände sind oft ein Hinweis, dass wir uns
Anforderungen unterwerfen, die nicht realistisch sind.

Fällt Ihnen Nein sagen schwer?
Erledigen Sie Aufgaben immer so schnell wie möglich?
Haben Sie das Gefühl, immer stark sein zu müssen?
Wollen Sie immer perfekt sein?
Dann lassen Sie uns herausfinden, ob ein innerer Antreiber im Spiel ist!
Wenn man sie kennt, kann man sie auch kontrollieren!

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin:    0621 / 83 26 778.
Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Was verursacht Kopfschmerzen im Stirnbereich?
Kopfschmerzen im Stirnbereich

Kopfschmerzen im Stirnbereich

Kopfschmerzen im Stirnbereich können nach der Traditionellen Chinesischen Medizin durch eine Magenschwäche verursacht werden:
Der Magen hat ganz verschiedene Aufgaben. Um diese gut zu bewältigen, braucht er ein bestimmtes Milieu. Dafür sorgt die
Magensäure.

Medikamente, Dauerstress oder auch nicht passende Ernährung können das gesunde Gleichgewicht verschieben.
Übersäuerung und  Nahrungsmittelunverträglichkeiten können ein
erster Hinweis sein. Und Kopfschmerzen begünstigen.

Mein Angebot für Sie:
· Akupressur um den Magen zu stärken
· Entsäuerung um den Stoffwechsel zu unterstützen
· Kinesiologischer Test um belastende Stoffe zu erkennen

Auch Augenprobleme können Stirnkopfschmerzen verursachen. Deshalb ist auf jeden
Fall auch ein Besuch beim Augenarzt angebracht!

Kopfschmerzen im Bereich Hinterkopf / Nacken
Kopfschmerzen im Nackenbereich

Kopfschmerzen im Nackenbereich

Ein Kopfschmerz, den die meisten von uns gut kennen!
Vor allem dann, wenn wir (zu) lange am Bildschirm gearbeitet
haben. Die Muskeln im Nacken- und Schulterbereich verspannen
sich. Dadurch wird die Blutzufuhr zum Kopf einschränkt. Die Folge
sind die “klassischen” Spannungskopfschmerzen im Nacken.

Die gute Nachricht:
Die angespannte Nackenmuskulatur kann ent-spannt werden.
Wenn die Muskulatur extrem verspannt ist (“Panzernacken”),
kann eine Aku-Punktmassage (Akupressur) die Spannung auflösen.

Damit Sie langfristig gesund bleiben!
Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin:   0621 / 8326778.
Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Menü