Schmerzursachen Migräne

Migräne und Kopfschmerzen

Man schätzt, dass ca. 10 % der Bevölkerung der westlichen Industrieländer unter Migräne leidet. Frauen sind dreimal häufiger betroffen als Männer. Untersuchungen zeigen, dass auch stärkste Schmerzmittel nur eingeschränkt wirken. Für Betroffene ist es eine Herausforderung, den Alltag mit Migräne zu meistern. Vor allem dann, wenn es sich um eine regelmäßig wiederkehrende Migräne handelt.

Auch wenn es den Anschein hat, dass viele Menschen unter Migräne und Kopfschmerzen leiden:

Es ist kein Normalzustand.

AdobeStock_302832584-scaled

Was hilft bei Migräne?

Nach 18 Jahren Behandlung von Menschen mit Migräne bin ich davon überzeugt, dass die Berücksichtigung der Ursache wesentlich ist:

Es macht einen Unterschied, ob die Migräne durch eine Stoffwechselschwäche oder durch Stress ausgelöst wird. Oder beides zusammen. Weil sich daraus verschiedene Therapieansätze ergeben.

Die nachfolgenden Informationen sind ein Überblick über die Möglichkeiten der Behandlung.

Sie können mich auch direkt anrufen. Sie erreichen mich unter der:

   0621 / 83 26 778

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Eine Patientenstimme:

von J. Müller

Wer mich kennt, weiß dass ich seit Jahren an Migräne leide. Absolut nicht schön und ich wünsche es keinem!!

Ich hatte TÄGLICH Kopfschmerzen, schon direkt nach dem aufstehen, oft auch über Nacht. Mit Kopfschmerzen eingeschlafen (morgen ist das wieder weg dachte ich jedes Mal) am nächsten Tag ging es jedoch einfach weiter.

Meine Migräne wurde stark durch Wetterumschwünge gereizt. Oft durch Sonnenschein oder/Temperaturwechsel.

Ich habe schon gelernt damit irgendwie umzugehen und dass das einfach zu meinen Alltag dazu gehört.

Wenn’s dann doch wieder so schlimm war: Übelkeit, Erbrechen, Sehstörungen, nicht schlafen können usw. 1,2 oder 3 Ibus genommen. Migräne Triptane. Alles mögliche! Ich war jedesmal bereit alles dafür zu tun, dass das endlich aufhört.

Ich habe viel nachgelesen und mich informiert, was eventuell helfen könnte. Ich war ganz kurz davor mir einen sogenannten „Migräne Piercing“ stechen zu lassen (ob das wirklich hilft/geholfen hätte weiss ich nicht). Doch mit Piercings abgesehen vom normalen Ohrloch, hatte ich bereits in der Vergangenheit auch schon schlechte Erfahrung gemacht, war daher also sehr skeptisch dieser Methode gegenüber.

Meine Behandlung:

Ende Juli diesen Jahres stellte ich mich bei Marion Junck, einer Naturheilpraktikerin, vor.

Auch hier war ich sehr skeptisch! An „Naturheilkunde“ glaubte ich bis dahin eher nicht. Nach unserem ersten Gespräch äußerte Marion schnell eine Vermutung was der permanente Auslöser meiner Migräne sein könnte. Sie arbeitet und behandelt nach der Chinesen Medizin. Durch spezielle Punkte am Körper die sie mit den Fingern drückt, löst sie Blockaden.

Seit dem ersten Besuch bei ihr habe ich keine Form von jeglichen Schmerzmitteln mehr genommen. Migräne hatte ich seit ihren Behandlungen nicht mehr. Leichte Kopfschmerzen vielleicht mal ganz kurz, die nach wenigen Minuten wieder verschwanden. Marion hat mir mit ihren Behandlungsmethoden fernab von starken Medikamenten ein Stück Lebensqualität zurückgegeben.

Nach 5 Terminen war ich heute das vorerst letzte Mal bei ihr.

Ich ging mit den Worten „wenn wieder was ist, melde ich mich“. Bin absolut happy, diesen Weg gegangen zu sein. Befreit von täglichen Kopfschmerzen und Dauer-Migräne. Ich habe gelernt, dass man die Ursache in seinem Körper finden muss und das ständige Schmerzmittel nicht der Weg ist.

marion_junck_schmerzursachen_migraene_kopfschmerzen_stirn

Häufige Ursachen vom Migräne Kopfschmerz

Zu den möglichen Migräne Auslöser gehören Stoffwechselschwächen, Schwankungen im Hormonhaushalt und Belastungen durch Stress gehören.
Nach meiner Erfahrung ist es am häufigsten eine Kombination von einer Stoffwechselschwäche und einer Überreizung des Nervensystems.

Zur Überreizung des Nervensystem passen die begleitenden Symptome wie  Sehstörungen, Aura, Licht- und Geräuschempfindlichkeit. In ganz schlimmen Fällen hilft  Betroffenen ja nur noch Rückzug und Ruhe. Am besten in einem abgedunkelten Raum. So holt sich das Nervensystem den notwendigen, reizarmen Ausgleich. Im akuten Moment helfen Schmerzmittel in der Regel nicht.
Eine Patientin beschrieb es so: „Dann dämmere ich vor mich hin und warte, bis es vorbei ist.“

Der Wunsch nach einer alltagstauglichen Therapie und nach Medikamenten, die spürbar die Schmerzen reduzieren, ist mehr als verständlich.

Wenn Schmerzmittel nicht helfen: Was hilft dann?

Was hilft bei Migräne?

Das hängt von der Ursache ab. Werden Lebensmittel als Auslöser vermutet, kann eine Vermeidungsstrategie sinnvoll sein. Bei anderen
Auslösern ist ein Ausweichen schwierig, häufig gar nicht machbar.

Es gibt noch andere Möglichkeiten:

Über das ganzheitliche Verständnis von Schmerzen. Schmerzen zeigen sich, wenn etwas aus dem Gleichgewicht ist.
Sie sind ein Symptom, keine Ursache. Auch wenn es viele Einflüsse gibt, die uns belasten können, ist dies der wirkungsvollste Weg.

Dieses Verständnis ist die Basis jeder Behandlung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).
Damit meine ich nicht die Akupunktur, sondern andere  Therapien aus der TCM die darauf abzielen, das gesunde, stabile Gleichgewicht
wieder herzustellen.
Die TCM hat ein anderes Verständnis von Gesundheit als die westliche Medizin. Deshalb werden frühzeitig belastende Einflüsse ernst
genommen. Auch Einflüsse, die nicht messbar sind. Dadurch ergeben sich Behandlungsmöglichkeiten, die sich von der
westlichen Medizin stark unterscheiden.

Starke Schmerzen fordern das Nervensystem. Hinzu kommt, das Migräne Patienten häufig Perfektionisten sind, die sich mehr um das
Wohl der Umgebung als um das eigene sorgen. Je tiefer das Nervensystem entlastet werden kann, desto nachhaltiger kann der
Behandlungserfolg sein.

Migräne Behandelung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt die Traditionelle Chinesische Medizin zur erfolgreichen Behandlung einer Migräne.

Nach der TCM ist die häufigste Ursache eine Schwäche des Stoffwechsels. Vor allem dann, wenn sich die Migräneanfälle  wiederholen. Zu einer Stoffwechselschwäche können Unwohlsein und Übelkeit gehören. Beides sind bekannte Begleiter der Migräne.
Die Reduzierung von innerem Stress und Anspannung über TCM-Triggerpunkte gehört zur Schmerzbehandlung dazu.

Mein Angebot für Sie:
  • Komplexe Belastungen erkennen
  • Stärkung des Stoffwechsels
  • Reduzierung von Stresssymptomen
  • Entlastung des Nervensystems

Bei der zyklusbedingten Migräne kann frau zusätzlich über eine Anpassung der Ernährung entgegenwirken, durch eine generelle Anpassung oder durch den Ausgleich von  blutgruppenbedingten Stoffwechselschwächen.

Wenn zum Schmerz noch die Erschöpfung kommt

Bei der Wochenend- oder Urlaubs-Migräne kommt ein weiterer Aspekt hinzu: Diese Form baut sich durch eine extreme Anspannung
unter der Woche auf. Der Grund dafür ist meist ein hoher Leistungsanspruch an sich selbst:

Viele Migräne-Patienten sind Perfektionisten!

Am Wochenende (oder im verdienten Urlaub) fällt die enorme Anspannung ab und nicht abgebaute Stressmoleküle überfluten den
Organismus. Diese können Schwindel, Übelkeit und Kopfschmerzen verursachen.
Woher kommt dieser Leistungsdruck?
Was treibt Sie so an, dass Sie regelmäßig Ihre (Leistungs-) Grenzen überschreiten?

Migräne, Perfektionismus und Stresstreiber

Stresstreiber sind unbewusste Prägungen. Sie nehmen großen Einfluss auf unser Leistungsverhalten. Sie können uns immer
wieder in Stress treiben, ohne das es uns bewusst ist. Im Laufe der Zeit kommt zur Migräne noch die Erschöpfung dazu.

Wiederkehrende Erschöpfungs- und Schmerzzustände können ein Hinweis sein, dass Sie sich Anforderungen stellen, die nicht
realistisch sind.

Fällt Ihnen Nein sagen schwer?
Erledigen Sie Aufgaben immer so schnell wie möglich?
Haben Sie das Gefühl, immer stark sein zu müssen?
Sie sind erst dann zufrieden, wenn alles perfekt ist und alle zufrieden?

Dann lassen Sie uns gemeinsam Ihre persönlichen Stressdynamik entdecken und ausgleichen.

Rufen Sie mich einfach an: 0621 / 83 26 778.
Ich nehme mir gerne Zeit für Sie!