Veröffentlichungen

Aus der Praxis

Es ist fast normal, dass chronisch schmerzkranke Menschen als psychisch weniger belastbar
gelten.

Ich sehe das anders:

Es ist normal, dass anhaltende Schmerzen zu Lasten der Lebensfreude gehen.
Und es ist auch normal, dass je länger Schmerzen anhalten, es umso wahrscheinlicher ist,
dass sich die Persönlichkeit verändert. Häufig unterstützt durch Schmerzmedikamente,
Psychopharmaka und Anti-Epileptika.
Statt “psychisch labil” zeigt sich im Gespräch ganz oft, wie unglaublich stark ‘Schmerzpatienten’
sind. Dass ‘Schmerzpatienten’ trotz Schmerzen, Medikamenten und anderen Einschränkungen
um ihren Alltag kämpfen.

Davor habe ich großen Respekt!

Menü

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung