Veröffentlichungen

Die Seite für Frauen

Warum eine Seite für Frauen?

Weil ich nach über 15 Jahren Praxistätigkeit festgestellt habe, dass Frauen mit Beschwerden und mit
Schmerzen anders umgehen. Damit meine ich nicht nur die Themen rund um den Zyklus.

Frauenthemen sind häufig Familien- oder Beziehungsthemen. Es ist heute leider immer noch so, dass
Frauen durch Familie und Beruf mehrbelastet sind.

Frauen reagieren in der Regel auch sensibler mit Nebenwirkungen auf Medikamente.
Einer der Gründe dafür ist, dass Medikamente vor der Marktzulassung meistens an jungen Männern
getestet werden. Weibliche Patienten finden bei Nebenwirkungen, die noch nicht dokumentiert sind,
nur schwer Gehör.

In der Schulmedizin wird oft nur das Symptom behandelt, nicht die Ursache. Ein gutes Beispiel dafür
sind wiederkehrende Blasenentzündungen. Nach meiner Erfahrung reagiert die Blase bei vielen Frauen
auf Stress. Nachhaltige Behandlungserfolge zeigen sich dann, wenn die Therapie mit einer Stärkung des
Nervensystems kombiniert wird.

Auch bei PMS und Myomen bringt die ganzheitliche Sicht nach der Traditionellen Chinesischen Medizin
andere Behandlungserfolge als in der Schulmedizin.

Dies sind nur wenige Beispiele.

Es ist wichtig, alle Symptome ernst zu nehmen. Weil sich darüber der Weg der Heilung zeigen kann.

Hier die Rückmeldung einer Patientin, über die ich mich besonders gefreut habe:  Vielen Dank!

 

Marion Junck Heilpraktikerin Mannheim  Mein Angebot richtet sich an Frauen, die

  • alternative Möglichkeiten suchen,
  • Ihren Körper verstehen möchten,
  • sich Unterstützung bei Entscheidungen wünschen.

Dabei können auch Biographiearbeit oder Einzel-Aufstellungen eine Unterstützung sein.

 

Was ich Ihnen noch aus meiner Praxis erzählen möchte:

Die meisten der Migräne– oder Neuralgiepatienten, die zu mir kommen, sind Frauen. Nicht
wenige nehmen starke Schmerzmittel, die kaum oder keine Wirkung zeigen. Organische
Ursachen sind ausgeschlossen.

Bei der Migräne kann die Ernährung eine Einfluss haben.
Von der Ursache Ernährung abgesehen bin ich mittlerweile davon überzeugt, dass diese
heftigsten Schmerzen eine wichtige und ganz persönliche Botschaft kommunizieren:
„Es reicht.“
Das Thema, worum es eigentlich geht, ist unterschwelliger Stress, der nicht mehr abgebaut wird.

Oder dass frau sich über eine sehr lange Zeit zu sehr zurückgenommen und angepasst hat.
Der Körper nicht mehr bereit ist, das hinzunehmen.

 

Was hilft bei Migräne? Was hilft bei Neuralgie?

Zuerst das Nervensystem entlasten, idealerweise mit einer Akupressur-Behandlung.

Nach meiner Erfahrung wird eine nachhaltige Schmerzlinderung am schnellsten über
das Einbeziehen der mentalen Ebene erreicht.
Z.B. indem unbewusst übernommene, belastende, Rollenbilder erkannt werden.

Indem frau sich aufmacht, sich selbst besser kennenzulernen, zeigt sich meist auch ein machbarer
Weg. Um mit sich selbst auf allen Ebenen gesünder und wertschätzender umzugehen.

Dabei unterstütze ich Sie sehr gerne!

Wenn Sie sich eine ganzheitliche Sicht wünschen, freue ich mich, wenn Sie sich bei mir melden.

Ich nehme mir in ruhiger Atmosphäre sehr gerne Zeit für Sie!

Marion Junck
Ihre Heilpraktikerin

Menü