Schmerzursachen

Gesichtsneuralgie behandeln

Die Schmerzen einer Gesichtsneuralgie gehören zu den stärksten Schmerzen überhaupt.
Der Schmerz „schießt“ blitzartig ein und hält mehrere Sekunden an, bis zu 100 Mal pro Tag.
Wer den Schmerz auf einer Skala von 0 – 10 einordnen soll, tendiert zu 12.
Schmerzmittel bringen im akuten Fall keine Veränderung.
Was macht man dann?

Schmerzen sind Informationen des Körpers. Wenn sich die Schmerzen mit Medikamenten nicht
beeinflussen lassen, macht es Sinn, nach der Ursache der Nervenreizung zu schauen. Ganz
besonders bei der Gesichtsneuralgie.

Mögliche Ursachen Wirbelsäule

Aus der Wirbelsäule treten seitlich Nerven aus. Jeder Nerv hat ein Versorgungsgebiet, einen ‚Aufgabenbereich‘. Im Bereich der
Halswirbelsäule versorgen die Nerven die umliegende Muskulatur
und den Kopf- und Gesichtsbereich.

Wenn es zu Einschränkungen kommt, werden die Nerven belastet.
Außerdem ist die Durchblutung der Muskulatur nicht ausreichend.
Beides zusammen kann auf Dauer zu einer Nervenreizung führen.
Die gereizten Nerven können mit Schmerzen reagieren.

Gesichtsneuralgie behandeln

Menü