Wann sind Narben Störfelder?

Narben sind dann Störfelder, wenn Sie die Funktion eines Meridians nachhaltig einschränken.

Die Meridiane sind Linien mit Einflusspunkten, über die nach der Traditionellen Chinesischen Medizin alle Körperfunktionen mit Energie (Chi) versorgt werden.

Eine Einschränkung kann sich relativ früh abzeichnen, nämlich dann, wenn die Wunde schlecht und langsam verheilt. Es ist dabei nicht wesentlich, ob die Verletzung durch einen Unfall oder eine Operation verursacht wurde. Oder ob sie groß oder klein ist.

Wesentlich ist alleine, dass Sie einen Meridianverlauf kreuzt. So kann beispielsweise eine Narbe von einer Muttermalentfernung mehr Probleme bereiten als eine möglichweise 25 cm lange, senkrecht verlaufende Narbe am Oberschenkel.

Irritationen zeitlich kurz nach einem operativen Eingriff zeigen eine Beeinträchtigung an. Oft in Form von Taubheits-, Kältegefühl oder diffusen Schmerzen. Dann spricht man von einer Narbe als Störfeld.

Mehr Informationen gibt es unter hier.